Preloader
Cover Buch Lost and Found im Grünen aufgenommen

Nachhaltigkeit im Verlag – Warum wir uns mehr Fragen beim Buchkauf stellen sollten

Die Frage, die wir auf Messen und in Gesprächen am häufigsten gestellt bekommen : Was ist an einem Buch denn nicht vegan?
Das erste was wir dann antworten ist, dass es nicht um das vegan geht. Es geht um wahrhaftige Nachhaltigkeit bei der Entstehung von Büchern und anderen Publikationen. Das wir versuchen alle Bücher vegan produzieren zu lassen ist selbstverständlich, weil wir dazu beitragen möchten ein Bewusstsein entstehen zu lassen für all die Möglichkeiten die es mittlerweile gibt. Aber man* muss bei gestalterischen Mitteln manchmal auch einen Kompromiss eingehen, weil es vegan (noch) nicht umsetzbar ist. Viel wichtiger als nur auf das vegan zu schauen ist es aber, sich den gesamten Entstehungsprozess vor Augen zu führen.

Wir können die Welt nicht alleine retten, aber jeder kann eigenverantwortlich umweltgerecht handeln und mit jeder Entscheidung seinen Teil beitragen.Auch beim Buchkauf. Daher arbeiten wir ausschließlich mit nachhaltigen regionalen und lokalen Druckereien zusammen, und kürzen somit die Produktions- und Lieferprozesse ab. Wir arbeiten stets daran einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen und sind noch lange nicht zufrieden. Wer mehr zum Thema „nachhaltige Druckereien“ erfahren möchte, dem empfehlen wir das Interview unseres Druckpartners Oeding Print mit Marko Hanecke von Printelligent.de.

Lokale Produktion

Lokale Produktion

Wir produzieren unsere Publikationen in Deutschland nur mit zertifizierten Druckereien. Zertifizierungen garantieren Transparenz und Glaubwürdigkeit.

Ökologisch produzierte Materialien die noch um die ganze Welt transportiert werden müssen verlieren ihren Sinn im Kreislauf der Ressourcen. Greenwashing hat bei uns keine Chance.

Klimaneutraler Druck

Klimaneutraler Druck

Unsere Druckereien decken ihren Energiebedarf, zum größten Teil oder ganz, mit erneuerbarer Energie und/ oder kompensieren ihren CO2-Ausstoß mit ihren Partnern. Zum Beispiel myclimate oder climatepartner. Auch Abwärme aus den Produktionsprozessen wird konsequent recycelt, aufbereitet und weiterverwendet. Eine Runde Sache für den Umweltschutz.

Nachhaltiges Papier

Nachhaltiges Papier

Jeder Deutscher konsumiert fast die fünffache Menge eines durchschnittlichen Bewohners der Erde, der ca. 57kg im Jahr verbraucht. (Quelle: wwf.de)

Das ist eine Menge! Daher ist es besonders wichtig so achtsam wie möglich mit seinen Ressourcen umzugehen. Deshalb achten wir bei unseren Produkten auf Papiere mit entsprechenden Zertifizierungen, wie Blauer Engel, FSC® oder PEFC™. Natürlich gibt es auch hier Unterschiede. Mehr Informationen über die einzelnen FSC Typen finden Sie unter den Direkt-Links.

Auf der Seite des FSC können Sie die Zertifikatsnummern, die Sie in unseren Büchern finden, überprüfen. Vollständige Transparenz ist uns wichtig bei der Herstellung unserer Publikationen.

Keine Plastikverpackungen

Keine Plastikverpackungen

Die frisch gedruckten Bücher kommen ohne Plastikverpackung und nur in Umkartons aus Pappe bei uns an. Überall in den Buchhandlungen liegen sie ebenfalls Plastikfrei aus. Wenn wir unsere Bücher verschicken, dann nur liebevoll eingeschlagen im recycelten Seidenpapier.

Vegan Drucken & Binden

Vegan Drucken & Binden

Ja, wir drucken vegan! In konventionellen Druckfarben werden u. a. organische Farbstoffe verwendet. Diese bestehen zum Teil aus dem Farbstoff Karmin (E120), welcher aus Läusen (in Europa Cochenilleschildläusen) hergestellt wird. Für die Herstellung des Farbstoffes werden die Läuse auf ausgewählten Pflanzen gezüchtet, „geerntet“, getrocknet und in Wasser (unter Zusatz von Schwefelsäure) ausgekocht. Deshalb werden unsere Bücher standardmäßig mit Farben auf Pflanzenölbasis gedruckt. #ProudToPrintVegan

Beim Binden von Büchern wird u. a. sog. Knochenleim (Glutinleim) verwendet. Dieser Klebstoff besteht aus tierischen Bestandteilen, welche durch Auskochen von Knochen, Häuten und Leder entstehen. Die Ausgangsmaterialien werden getrocknet, zerkleinert, entfettet und mit einer Kalklösung behandelt. Anschließend wird das gewonnene Kollagen in Glutin überführt. Bis jetzt haben wir nur bei einem Buch auf tierischen Leim zurückgegriffen – aus ästhetischen Gründen – Sorry, wir sind nicht perfekt!

Unsere Druckerei des Vertrauens Oeding Print aus Braunschweig hat zusammen mit dem ProVeg. e.V. einen Standard für vegane Druckprodukte entwickelt, und dürfen nun als erste Druckerei das bekannt V-Label aufdrucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen
Anmelden
Schließen
Einkaufswagen (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.



Sprache

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner